Museum Prado Madrid - alle Infos für Saison 2018: Eintrittspreise, Öffnungszeiten, Anfahrt, wichtige Gemälde im Prado in Madrid

Museum Prado Madrid

 


Das Kunstmuseum Prado gilt als die meistbesuchteste und wichtigste Sehenswürdigkeit in Madrid. Es ist das mit Abstand größte und bekannteste Museum in Spanien. Nach Meinung vieler Experten ist das Prado das bedeutendste Museum für Kunst weltweit. Etwa 3 Millionen Besucher kommen jedes Jahr in das Museum Prado. Unseres Wissens verkauft als Kunstmuseum nur der Louvre in Paris mehr Eintrittskarten. Trotz der riesigen Ausstellungsfläche ist im Prado sehr viel los. Oft bilden sich lange Schlangen an der Kassen und vor den sehr bekannten Gemälden. Es ergibt Sinn Eintrittskarten vorher im Internet zu kaufen und außerhalb der Stoßzeiten zu kommen. Auf dieser Webseite gibt es die Tickets für das Museum Prado

Ausgestellt sind im Prado in Madrid vor allem Gemälde, und zwar aus verschiedenen Epochen, besonders vom späten Mittelalter bis zum Beginn der Moderne um das Jahr 1800. Der Besucher bekommt aber auch Skulpturen, Zeichnungen und andere Kunstwerke zu sehen. Zu den weltbekannten Gemälden im Museum Prado gehören zum einen Werke der sehr berühmten spanischen Maler. Zum anderen findet man aber auch Bilder von italienischen und mitteleuropäischen Maler wie Rembrandt, Dürer oder Hieronymus Bosch.

Das Museum Prado ist bereits etwa 200 Jahre alt (Eröffnung war 1819). Vor etwa 10 Jahren wurde es durch einen Neubau nochmals deutlich erweitert und gilt heute als das größte Kunstmuseum der Welt. Die Kunstgallerie ist einfach mit öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen und ist direkt im Zentrum von Madrid.

Eintrittspreise Prado Madrid 2018

Zuerst die gute Nachricht: Alle Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sowie Studenten bis 25 Jahre mit Studenten-Ausweis können kostenfrei in das Museo Prado in Madrid. Die berühmten Warteschlangen am Eingang des Prado sind oft sehr lang. Wesentlich weniger Zeit muss man mit einem sogenannten Ticket ohne Anstehen (englisch Skip-the-line-ticket genannt) warten. Solche Eintrittskarten sind für so große Sehenswürdigkeiten wie das Prado eine gute Sache. An vielen Vormittagen wollen mehrere 10.000 Menschen in das Kunstmuseum, das es fast so wie bei einem Bundesligaspiel.

Vor Ort mit Anstehen an der Museumskasse kostet das Prado unseres Wiseens 15 Euro Eintritt (Stand Anfang 2018). Wir empfehlen den Kauf der Tickets auf der bekannten und seriösen Eintrittskarten-Webseite Getyourguide.de. Vorteile sind unter anderem, dass es eine deutschsprachige Webseite ist und dass man die Eintrittskarten bis 24 Stunden vor dem Termin kostenlos stornieren kann. Zudem kostet das Ticket ohne Anstehen mit 15,75 Euro kaum mehr als vor Ort.

--->>>> Hier gibt's die Tickets für das Museum Prado

 

Öffnungszeiten Musem Prado 2018

Das Museum ist jeden Wochentag geöffnet und zwar von 10 Uhr bis 20 Uhr. Sonntags schließt das Kunstmuseum Prado eine Stunde früher (also 10 Uhr bis 19 Uhr).

An 3 ganz wichtigen Feiertagen ist das Prado zu (Neujahr, 1. Mai und 1. Weihnachtstag). An 3 weiteren Feiertagen sind die Öffnungszeiten auf 4 Stunden reduziert (Heiligabend, Silvester und Dreikönig 6.1.). Wir meinen, dass 4 Stunden zu wenig sind. Allgemein sollte man relativ früh kommen, da das Museo Prado sehr, sehr groß ist.

Lage und Anfahrt

Eine zentralere Lage im Zentrum von Madrid ist kaum möglich. Der Hauptbahnhof von Madrid ist nur wenige Minuten zu Fuß entfernt. Der Bahnhof und die dazugehörige U-Bahn-Haltestelle heißen Madrid Atocha. Hier hält die Metro-Linie L1.

Kommt man mit der U-Bahn-Linie L2 in die Innenstadt in die Station "Banca de Espania" die beste Wahl für de Besuch des Kunstmuseums Prado.

Natürlich halten im Hbf Atocha zudem viele Nahverkehrszüge aus den Vorstädten von Madrid und Züge des Fernverkehrs. Auch sehr viele Buslinien des Madrider Nahverkehrs halten um das weltberühmte Museum.

Museo Prado auf dem Stadtplan


Was gibt es im Prado zu sehen?

Sehr viel! 3.000 Gemälde, hunderte davon sind weltberühmt. Sie zu finden ist nicht immer ganz einfach. Ein Trick: Wir empfehlen nach größere Menschenansammlungen zu schauen. Dort ist meist auch ein sehr wichtiges Bild. Die Ausstellung ist riesig, nach einigen Stunden im Museum waren wir noch nicht einmal in allem Räumen.

Neben Gemälden gibt es auch tausende Zeichnungen und hunderte Skulpturen und andere 3D-Kunstwerke. Wirklich absolut weltberühmt sind einige dutzend Gemälde. Im Folgenden nun ein Überblick über einige ganz wichtigen Bilder im Prado Madrid (Liste nicht vollständig):

Albrecht Dürer aus Deutschland, geboren: 1471 in Nürnberg, gestorben: 1528 in Nürnberg:

Adam und Eva: Doppelgemälde, auf dem einen Einzelbild ist Adam und auf dem anderen Eva zu sehen. Sie sind nackt, auf dem Eva-Bild ist eine Schlange und ein Apfel an einem Baum zu sehen.

Selbstbildnis mit Landschaft: Albrecht Dürer ist wohl der bekannteste Künstler für Selbstbildnisse der Geschichte.

Diego Velazquez: Ein ganz großer Maler aus der Zeit des Barock in Spanien, geboren 1599 in Sevilla, gestorben 1660 in Madrid. Mehrere sehr wichtige Bilder von diesem Künstler findet man im Museum Prado.

Die Übergabe von Breda: Das Gemälde zeigt die Kapitulation der Armee der Niederlande und den Sieg Spaniens in der kleinen, aber strategisch wichtigen, Stadt Brenda in den Niederlanden im Jahr 1625. Velazquez malte das gigantische, 10 Quadratmeter große Bild 10 Jahre nach der Schlacht 1635.

Die Trinker oder Der Triumph des Bacchus: Dionysos (Baccus) war der Gott des Weines im alten Griechenland.

El Greco:  Dieser Maler wurde auf der griechischen Insel Kreta vermutlich im Dorf Fodele als Domenikos Theotokopoulos im Jahr 1541 geboren. Er wanderte zunächst nach Italien und dann nach Spanien aus und ist dort fast nur unter dem Namen El Greco (der Grieche) bekannt. Er starb 1614 in Toledo (Spanien).

Berühmt im Prado von El Greco sind die Bilder "Die Heilige Dreifaltigkeit" und "Der Ritter mit der Hand auf der Brust"-

Tizian: Einer der größten der vielen berühmten Künstler aus der großen Zeit von Venedig. Geboren 1489 ist Tizian in Nord-Italien, gestorben 1576 in Venedig. Man liest in Spanien auch oft den Namen "Tiziano".

Kaiser Karl V nach der Schlacht bei Mühlberg: Tolles Bild (Ölfarben), Größe etwa 3 Meter mal 3 Meter. Es zeigt den letzten römisch-deutschen Kaiser mit Rüstung nach einem Sieg in einer Schlacht auf einem Pferd.

Hieronymus Bosch: Sehr bekannter Maler aus den Niederlanden, in Spanien ist Bosch auch unter dem Namen "El Bosco" (Der Wald) bekannt. Der Renaissance-Künstler lebte von 1450 bis 1516. Einige der Gemälde von Hieronymus Bosch sind Publikums-Lieblinge im Museo Prado in Madrid.

Der Garten der Lüste: Eines der absoluten Highlights im Prado. Das Gemälde ist dreigeteilt. Bosch malte links den Garten Eden, in der Mitte den Garten der Lüste und rechts die Hölle. Die Besucher der Prado bestaunen die vielen interessanten Details.

Der Heuwagen: Ebenfalls ein dreigeteiltes Kunstwerk von Bosch. Links wieder der Garten Eden, rechts die Hölle. In der Mitte ist ein Heuwagen mit vielen seltsamen Gestalten. Zu dem Bild im Prado gibt es viele Interpretationen. Bosch malte es wahrscheinlich einige Jahre vor dem Garten der Lüste.

Francisco de Goya: Sehr bekannter Maler aus Spanien, Geburt im Jahr 1746 in Spanien, Tod 1828 in Frankreich.

Die Familie Karls IV: Kaum ein Bild ist in Spanien bekannter. Es zeigt etwa 10 Personen aus der Familie des Königs.

Die nackte Maja: Sehr bekanntes Gemälde auf dem eine junge Frau zu sehen ist.

 

Die Liste der weltbekannten Werke im Museum Prado Madrid ist wesentlich länger. Es wurden nur einige Beispiele genannt.

 

 

 

 

Spanien Reiseführer
Übersicht Hotels Spanien für Saison 2018
Madrid
 Stadion Tour Madrid
 Museum Prado
INFOS
Allgemeines
Küsten Spaniens
Öffnungszeiten Spanien
Preise Spanien
Uhrzeit Spanien
Telefonieren in Spanien
Internet Spanien
Post Spanien
Zahlen Spanien
Feiertage Spanien
Kultur
Kunstmuseen Spanien
Stierkampf Spanien
Flamenco Spanien
Frühe Geschichte Spanien
Neuzeit Spanien
Zeitgeschichte Spanien
Natur
Nationalparks Spanien
Fauna Spanien
Vögel Spanien
Schlangen Spanien
Haie Spanien
Verkehrsmittel
Auto Spanien
Mietwagen Spanien
Zug Spanien
Flugzeug Spanien
Bus Spanien
Fähre Spanien
Nahverkehr Spanien
ORTE
Madrid
 Stadion Tour Bernabeu
 Museum Prado
Barcelona
 Sagrada Familia
Figueres Spanien
Lloret de Mar Spanien
Valencia Spanien
 Biopark Valencia
Gandia Spanien
Denia Spanien
Eisenbahn Costa Blanca
Calpe Spanien
Altea Spanien
Guadalest Spanien
Benidorm Spanien
Terra Natura Spanien
Mundomar Spanien
Terra Mitica Spanien
Villajoyosa Spanien
El Campello Spanien
Alicante Spanien
Elche Spanien
Murcia Spanien
Guardamar Spanien
Torrevieja Spanien
Cartagena Spanien
Granada Spanien
Almunecar Spanien
Nerja Spanien
Torre del Mar Spanien
Malaga Spanien
 Flughafen Malaga
 Plaza Mayor
Torremolinos
 Carihuela
Benalmadena Costa del Sol
Fuengirola Spanien
 Tierpark Fuengirola
Marbella Spanien
Puerto Banus
Ronda Spanien
Estepona Spanien
Gibraltar Spanien
Sevilla Spanien
Jerez de la Frontera
El Puerto de Santa Maria
Cadiz Spanien
Mallorca Reiseführer
Kanaren Reiseführer